Angebot!

US School Bus

(4 Kundenrezensionen)

179,00 

Hier können Sie ein Ticket für das Fahren auf unserm original US School Bus kaufen bzw. einen Termin buchen.

Bitte wählen Sie einen Termin. Gehen Sie auf Jetzt buchen und Sie werden in den Warenkorb weitergeleitet.

Weiter unten finden Sie Daten und Infos zum Event.

Kategorie:
Loading

Beschreibung

Steigen Sie ein und schlüpfen Sie in die Rolle von Busfahrer Otto von den Simpsons und fahren einen original US-School-Bus. Die amerikanischen Schulbusse sind bekannt aus Serien und Filmen wie z.B. Forrest Gump. Mit diesem Fahrzeug erregen Sie Aufsehen und werden alle Blicke auf sich ziehen.

Den ersten School-Bus haben wir 2004 in New York gekauft und via Baltimore und Bremerhaven nach Erding gebracht. Äußerlich und technisch wurde er kaum verändert, nur was der TÜV vorgeschrieben hat. Innen ist der Bus komplett überarbeitet und zur fahrenden Bar umgebaut worden.
Auf die School-Kids müssen oder dürfen Sie verzichten, auf US-School-Bus fahren aber nicht. Am Steuer oder als Beifahrer eines original US-School-Buses können Sie dieses einzigartige Erlebnis mit Ihren besten Freunden genießen, denn in diesem schönen Bus können noch bis zu 5 Begleitpersonen mitfahren.

 

Leistungsumfang

  • Fahren eines 5,5 t US-School-Bus
  • 60 min: 15 min Einweisung, 45 min reine Fahrzeit
  • Betreuung durch einen Fahrlehrer während der ganzen Zeit
  • Kraftstoff inklusive
  • Einweisung in die Besonderheiten des Fahrzeugs
  • 5 Begleitpersonen können kostenlos mitfahren

Teilnahmebedingung

  • Mindestalter 18 Jahre
  • Normale physische und psychische Konstitution
  • Mindestgröße 1,60m
  • Normale Kleidung und Schuhe – keine Flip Flops
  • Fahrerlaubnis Klasse B für die Fahrt auf dem geschlossenen, privaten Gelände mit Fahrlehrer
  • Der Fahrer darf nicht unter Einfluss von Alkohol, Drogen oder Medikamenten stehen

Treffpunkt/Anreise

Fahrschule Fragner
Dorfener Str. 32
85435 Erding

Unser Bus steht immer 10 Minuten vor Fahrtbeginn zum Foto machen und zum Einsteigen bereit.

Idee und Umsetzung

Aus Leidenschaft für US-Fahrzeuge habe ich während eines USA-Aufenthaltes 1994 den ersten Truck, ein Freightliner „FLC 120“ BJ. 1985 gekauft und nach Deutschland überführt. Den Truck überarbeitete ich mit meinen Bruder Peter komplett und ließen ihn im Sommer 1995 zu. In der Fahrschule setzten wir den Truck bis 2010 zur Lkw-Ausbildung ein, der heute noch in unserem Besitz ist. In den folgenden Jahren wurden Bühnen, ein TV-Schnitt- und Übertragungswagen sowie ein weiterer Truck gekauft.

Nachdem aus dieser verrückten Idee ein zweites Standbein wurde, haben wir uns gedacht, so ein School Bus als Bar, bzw. Party-Bus umzubauen, macht bestimmt auch Spaß. Ende 2004 war es dann soweit und ich kaufte in New York den ersten amerikanischen School Bus. Dieser wurde in sechs Monaten umgebaut und für den deutschen Straßenverkehr zugelassen. In der Zwischenzeit gründeten wir ein Verkehrsunternehmen, sozusagen die Geburtsstunde der Bus-Bar. Auch diese Idee war ein voller Erfolg und die Nachfrage aus ganz Deutschland und Österreich war so groß, dass ein einziges Fahrzeug nicht mehr ausreichte. Deshalb wurde 2005 für die Paracelsus Schulen ein „School Bus“ als reines Promotion-Fahrzeug umgebaut. Bis 2008 importierten wir vier weitere School Busse aus Amerika. Im Jahr 2010 bestand der Fuhrpark aus vier unterschiedlich großen School Bussen. Bis heute haben wir über 20 Fahrzeuge importiert und umgebaut. Hiervon nutzen wir 10 Fahrzeuge für unsere eigene Firma. Vier der Busse werden für das DinnerHopping und drei als Partybusse für fahrende Events eingesetzt. Zwei Busse wurden als Tiny-Home umgebaut und einer kommt als stehende Bar bei Firmen-Events oder Stadtfesten zum Einsatz.
Natürlich bieten wir einen unserer Busse auch zum US-School Bus Selberfahren an, damit auch Sie einmal in den Genuss kommen einen so coolen Bus zu fahren.

Daten zum Bus

Baujahr: 1989
Laufleistung: ca 450.000 Miles
Vorbesitzer: Boys & Girls Clubs of Greater San Diego
Navistar Fahrgestell mit Blue Bird Aufbau
Länge: 7,85m, Breite: 2,55m, Höhe 3,00m
Leergewicht: 5500Kg, Zul. Gesamtgewicht: von 7500 KG
Motor: Mercedes T444E 7,8 Liter, 180 PS
Getriebe: Allison Automatik 5 Gänge.

Die Geschichte

Die Geschichte von International und Blue Bird:
Navistar ist ein US-amerikanischer Nutzfahrzeughersteller mit Hauptsitz in Lisle in der Metropolregion Chicago. Die Firma International Harvester entstand am 12. August 1902 durch den Zusammenschluss der Firmen McCormick Harvesting Machine Company, Deering Harvester Company, Plano Harvester Co., Milwaukee Harvester Co. und Warder, Bushnell & Glessner Co. Sie produzieren und produzierten hauptsächlich Landmaschinenindustrie, Nutzfahrzeugindustrie, Automobilindustrie. Der Nutzfahrzeugbereich von International Harvester wird seit 1986 als Navistar International weitergeführt.
1916 begann man mit der Herstellung von Schulbussen. Der Nutzfahrzeugbereich von International Harvester wird seit 1986 als Navistar International weitergeführt.

 

Die Blue Bird Corporation (vormals bekannt als The Blue Bird Body Company) ist ein im OTC-Handel börsennotierter amerikanischer Bushersteller mit Sitz im Fort Valley, Georgia. Weltweit ist das Unternehmen als Hersteller von typischen amerikanischen Schulbussen bekannt. Neben diesen wurden auch andere Bustypen, wie z. B. Wohnmobile, Linienbusse, mobile Bibliotheken sowie Einsatzfahrzeuge für Polizei und Feuerwehr hergestellt. Einer der größten Wettbewerber auf dem amerikanischen Markt für Schulbusse ist Thomas Built Buses.

Albert L. Luce baute 1927 seinen ersten in Stahlblechbauweise hergestellten Schulbus und begann ab 1932 die Serienproduktion unter dem Namen The Blue Bird Body Company. Bis in die frühen 1990er Jahre blieb das Unternehmen in Familienbesitz. Nach einigen Besitzerwechseln in den 2000er Jahren kam Blue Bird im Februar 2015 mehrheitlich in Besitz der Cerberus Capital Management, der Rest der Aktien ist in Streubesitz.

4 Bewertungen für US School Bus

  1. Günter

    Meine Frau hat mir zu meinem 70.Geburtstag dieses Geschenk gemacht, einmal US School Bus selber fahren. Da ich schon immer mal so ein riesen Gefährt fahren wollte,war es für mich ein großes Erlebnis, auch für meine Tochter die ja mitfahren durfte war es ein riesen Spaß, wie ihr Vati in diesem Alter das großartig gemeistert hat.Ein großes Lob an den Fahrlehrer mit seiner freundl. u. netten Art vermittelte er mir gleich sehr viel Sicherheit und Ruhe die sich auf mich übertrug. Vielen Dank es war für mich ein wunderbares Erlebnis.

  2. Madlen Walther

    War das der Hammer , ein klasse Erlebnis. Nur zu empfehlen. …Vielen lieben Dank, das Grinsen wird noch ein Weilchen anhalten.

  3. Ina

    Der Fahrlehrer war Spitze und hat uns eine schöne Fahrstunde bereitet.
    Das fahren eines US-School-Bus ist eine Erfahrung wert.

  4. Sabine

    Es war einfach nur super und wir hatten so viel Spaß. Eines der besten Erlebnisse, die ich bisher gemacht habe.
    Danke auch an den netten Fahrlehrer!
    LG

Nur angemeldete Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, dürfen eine Bewertung abgeben.